Aktuelles

Projekte

IQSH Schulungen

Das Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) unterstützt Lehrkräfte und Schulen dabei, Schülerinnen und Schüler möglichst optimal zu fördern und zu fordern. Wir bieten hier die Fortbildung „Diabetes—so geht‘s“ an (formix.info/GSU0131).

Das IQSH

Klassenfahrtbegleitung

Damit auch Kinder, die an Diabetes Mellitus Typ 1 erkrankt sind, an Klassenfahrten teilnehmen können, unterstützen wir die Ausbildung von Mitarbeitern der Stiftung Drachensee/Familienunterstützender Dienst (FUD).
Zur Zeit sind mehr als 15 Mitarbeiter ausgebildet.

Familienunterstützender Dienst (FUD)
Viele Eltern von jüngeren Kindern (Grundschulalter, oft auch noch 5/6. Klasse) fragen sich, wie
Sie die Diabetestherapie Ihres Kindes bei einer Klassenfahrt sicherstellen können.

Zusätzliche Information zur Klassenfahrtbegleitung bei Typ 1 Diabetes stellt das UKSH zur Verfügung.

Schulungstermine

Wir haben einen neuen Termin für eine IQSH-Schulung: „Diabetes in der Schule –so geht´s –Informationsveranstaltung“ am 05.07.17 von 14.00 bis 18:00 Uhr in Elmshorn.
Referentinnen:
Frau Aholt, Sonderschullehrkraft, Fachreferentin für die Beratung und Unterstützung im Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung
Frau Lindemann, Diabetesberaterin DDG, Klinik für Allgemeine Pädiatrie, UKSH, Campus Kiel
Veranstaltung buchbar unter www.secure –lernnetz.de/formix unter der Nummer GSU0081.
Weitere Details können diesem Dokument entnommen werden:
Fortbildungsveranstaltung IQSH Elmshorn 2017

Schulungen in 2016

In 2016 konnten wir wieder viele Schulungsmaßnahmen unterstützen. Nicole Lindemann war in insgesamt 20x in Schulen unterwegs, um Lehrer und/ oder Klassenkameraden zu informieren.
Sie war in 3x KITAs und habe 7 größere Veranstaltungen für Lehrkräfte (IQSH-Schulungen bzw. Schilftag) durchgeführt.
Außerdem wurde eine Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung „Fit für Diabetes“ gemacht und wir haben den Pool an Mitarbeitern der Stiftung Drachensee, die Kinder mit Diabetes auf Klassenfahrt begleiten in 3 Veranstaltungen geschult.
Ein Tolles Ergebnis!
Wir vom Vorstand bedanken uns bei Nicole und bei allen anderen, die diese Schulungen möglich machen.

Filmwerkstatt

Filmwerkstatt

Hier entsteht unser jüngstes Projekt für unsere jungen Diabetes Helden. Ein paar fleißige Kinder aus unserem Verein haben sich zu unserer Filmwerkstatt zusammen gefunden und einen Youtube Kanal gegründet. Begleitet von einem echten Profi, werden die Kinder und Jugendlichen immer wieder Videos einstellen.

Ihr findet den Kanal „Diabetec Heros“ hier:

YouTube

Downloads

Akten

Formulare

Hier findet Ihr weitere Informationen und Vorträge zu Themen, die immer wieder von Interesse sind. Zu berücksichtigen bitten wir, dass diese Unterlagen in keiner Weise Ersatz für individuelle professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildetes Fachpersonal darstellen können. Die Unterlagen stehen im Verantwortungsbereich fremder Autoren – der jeweiligen Verfasser –, für die Richtigkeit, Aktualität und/oder Vollständigkeit der hier zugänglichen Informationen wird von diabetes-helden.de keinerlei Haftung übernommen.

  • Viele Eltern von jüngeren Kindern (Grundschulalter, oft auch noch 5./6. Klasse) fragen sich, wie sie die Diabetestherapie ihres Kindes bei einer Klassenfahrt sicherstellen können:
    Info zu Klassenfahrt

Unsere Vereinssatzung:

Satzung Diabetes-Helden

 

Verein

Aufklärung

Der Förderverein informiert in Kindergärten, Tagesstätten, Schulen, Sport- und Freizeitvereinen sowie anderen Einrichtungen über die Erkrankung und den richtigen Umgang mit an Diabetes mellitus erkrankten Kindern und Jugendlichen, damit mögliche Hemmschwellen überwunden werden und die Betroffenen und ihre Eltern unbekümmerter leben können.

Schulung

Der Verein fördert kompetente Schulungen für betroffene Kinder, Jugendliche und deren Angehörige. Dazu gehört auch die Schulung von Familien mit sprachlichen Hürden, z.B. bei Migrationshintergrund. Darüber hinaus fördert der Verein die Schulung von Erziehern, Lehrern und anderen Betreuern der oben genannten Einrichtungen.

Hilfe für…

Armut darf nicht ausgrenzen. Der Förderverein hilft bei Schulung und Betreuung von sozial schwachen Familien.

Öffentlichkeitsarbeit

Durch Aufklärung und Lobbyarbeit in Politik und Öffentlichkeit will der Förderverein erreichen, dass die medizinische Versorgung, Betreuung und Integration der Kinder und Jugendlichen stetig verbessert wird.

Partner

 

 

 

 

 

Mitglied werden / Spenden

Sie können mit einem Jahresbeitrag von 20,- Euro je Familie Mitglied werden (auch, wenn Sie kein Kind mit Diabetes mellitus Typ 1 haben).
Natürlich können Sie den Verein auch einfach mit einer Spende unterstützen.
In beiden Fällen bitten wir Sie das Beitrittserklärung-Spendenformular ausgefüllt und unterschrieben an den Verein zu senden.
Spenden an den Verein sind von der Steuer absetzbar.

Betreuung in Schule und Kindertagesstätten

Die Beschulung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes ist für die Kinder und Jugendlichen, deren Eltern und Lehrkräfte mit besonderen Anforderungen verbunden. Als Unterstützungsangebot durch das Land Schleswig-Holstein gibt es BUK (regionale Beratung und Unterstützung im Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung).
Die Ansprechpartner (siehe Flyer) sind auch für Kinder mit chronischen Erkrankungen wie Diabetes zuständig und bieten z.B. unterstützende Beratung bei allen Fragen zum Schulbesuch an. Schon mehrfach haben sie erfolgreich bei der Organisation des Schulbesuchs oder auch von Klassenfahrten mit den betreuenden Diabetesteams und Eltern zusammengearbeitet.

Bei Fragen helfen wir als Förderverein gerne weiter.

Kinder und Jugendliche mit Diabetes wollen…

…wollen wie ihre Altersgenossen spielen, toben, leben und erleben!

Das ist nicht selbstverständlich. Der Tagesablauf, jede Aktivität, jede Mahlzeit und „Nascherei“ muss bewusst geplant werden. Der Blutzucker muss täglich mehrfach gemessen werden. Mindestens vor jeder Mahlzeit muss Insulin gespritzt werden. Um das zu schaffen, benötigen die Kinder und Jugendlichen Unterstützung und altersgerechte Betreuung. Ist diese nicht gewährleistet, drohen akut lebensbedrohliche Unterzuckerungen, Entwicklungsstörungen und langfristig auch gravierende Folgeerkrankungen.
Die Zahl der an Diabetes mellitus Typ 1 neu erkrankten Kinder und Jugendlichen steigt jährlich um 3 bis 5 %. Inzwischen erkrankt in Deutschland 1 von 600 Kindern an der häufigsten Stoffwechselerkrankung dieser Altersgruppe. Die Kinder und Jugendlichen mit dieser unheilbaren Krankheit sind auf unsere Hilfe und Unterstützung angewiesen, um nicht ausgegrenzt zu werden und ein möglichst normales Leben führen zu können.

Wieso, weshalb, warum –

… wer nichts tut, bleibt stumm!

Wieso, weshalb, warum – wer nichts tut, bleibt stumm …

Kontakt

Impressum

Förderverein für Kinder und Jugendliche mit Diabetes Kiel e.V.
c/o German Benk
Kanalstraße 63, 24159 Kiel

Vorstand

1. Vorsitzender: German Benk
2. Vorsitzender: Dr. Hinrik Dotzer
Finanzvorstand: Christopher Hollmann

Beirat

Prof. Dr. Paul-Martin Holterhus, Uniklinik Kiel
Dr. Jessica Bokelmann, Uniklinik Kiel
Dr. Nico Lorenzen, Städtisches Krankenhaus

Steuer Nr. 19/291/75828
Finanzamt Kiel Nord

Unsere Bankverbindung:
Kieler Volksbank eG
IBAN: DE46 2109 0007 0092 0920 20
BIC: GENODEF1KIL

Haftungsausschluss
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Diese Erklärung gilt für alle auf den Webseiten angebrachten Links

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Karte

Tweets


Mail an die Helden

Bitte nutzen Sie die folgende E-Mail Adresse:

kontakt@diabetes-helden.de

Datenschutz

Wer wir sind

Die Adresse unserer Website ist: http://diabetes-helden.de.

Welche personenbezogenen Daten wir sammeln und warum wir sie sammeln


Datenschutzerklärung
Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Verantwortlicher
Förderverein für Kinder und Jugendliche mit Diabetes Kiel e.V.
c/o German Benk
Kanalstraße 63, 24159 Kiel
Vorstand
1. Vorsitzender: German Benk
2. Vorsitzender: Dr. Hinrik Dotzer
Finanzvorstand: Christopher Hollmann
Impressum: www.diabetes-helden.de/impressum
Arten der verarbeiteten Daten:
– Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
– Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
– Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
– Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
– Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).
Kategorien betroffener Personen
Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).
Zweck der Verarbeitung
– Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
– Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
– Sicherheitsmaßnahmen.
– Reichweitenmessung/Marketing
Verwendete Begrifflichkeiten
„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
Maßgebliche Rechtsgrundlagen
Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Sicherheitsmaßnahmen
Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).
Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten
Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.
Übermittlungen in Drittländer
Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).
Rechte der betroffenen Personen
Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen
Widerspruchsrecht
Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.
Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung
Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.
Löschung von Daten
Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.
Erbringung unserer satzungs- und geschäftsgemäßen Leistungen
Wir verarbeiten die Daten unserer Mitglieder, Unterstützer, Interessenten, Kunden oder sonstiger Personen entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, sofern wir ihnen gegenüber vertragliche Leistungen anbieten oder im Rahmen bestehender geschäftlicher Beziehung, z.B. gegenüber Mitgliedern, tätig werden oder selbst Empfänger von Leistungen und Zuwendungen sind. Im Übrigen verarbeiten wir die Daten betroffener Personen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, z.B. wenn es sich um administrative Aufgaben oder Öffentlichkeitsarbeit handelt.

Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Dazu gehören grundsätzlich Bestands- und Stammdaten der Personen (z.B., Name, Adresse, etc.), als auch die Kontaktdaten (z.B., E-Mailadresse, Telefon, etc.), die Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, mitgeteilte Inhalte und Informationen, Namen von Kontaktpersonen) und sofern wir zahlungspflichtige Leistungen oder Produkte anbieten, Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).

Wir löschen Daten, die zur Erbringung unserer satzungs- und geschäftsmäßigen Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dies bestimmt sich entsprechend der jeweiligen Aufgaben und vertraglichen Beziehungen. Im Fall geschäftlicher Verarbeitung bewahren wir die Daten so lange auf, wie sie zur Geschäftsabwicklung, als auch im Hinblick auf etwaige Gewährleistungs- oder Haftungspflichten relevant sein können. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.
Hosting und E-Mail-Versand
Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).
Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles
Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke